Die Lücke schließen zwischen Wareneinkauf und Umsatzerlös

Erhöhen Sie Ihre Eigenkapitalquote, setzen Sie Liquidität frei und verbessern Sie das Rating Ihres Unternehmens.

Durch die bilanzneutrale Optimierung des Umlaufvermögens (Working Capital) werden finanzielle Engpässe überbrückt, die durch die zeitliche Lücke zwischen Wareneinkauf/Produktion und Lieferung/Umsatz entstehen können. Die Optimierung von Vorrats- und Warenbeständen über die Wareneinkaufsfinanzierung entlastet Ihre Hausbanken-Kreditlinie und Ihre Bilanz und verbessert gleichzeitig Ihre finanzielle Flexibilität.

Im Rahmen strategischer Partnerschaften können auch externe Unternehmen die Wareneinkaufsfinanzierung anbieten.

Das revolvierende Geschäftsvolumen sollte zwischen 20.000 und 500.000 Euro liegen.